Kann man auf Spielertransfers Wetten abschließen?

Jedes Jahr wird es in der Bundesliga als auch in der Europaliga spannend. Denn die Spielertransfers stehen immer wieder aufs Neue an. Wer wechselt wohin? Bleibt der Lieblingsspieler in der Lieblingsmannschaft? Oder kann man sich an einem neuen Superstar erfreuen? Diese Fragen tauchen jedes Jahr erneut auf und immer wieder wird es spannend. Ist der Spielermarkt erstmal eröffnet geht es erstmal los mit den vielen Gerüchten, aber auch mit vielen Wetten! Wetten auf einen Spielertransfer sind sehr beliebt und bleiben auch eine Zeit lang spannend. Wenn es um Wetten geht nutzen viele Crazy Winners oder andere Onlineseiten. Diese sind sehr beliebt und auch seriös, man kann also nicht hintergangen werden. Wetten auf einen Spielertransfer sind interessant und leicht abzuschließen.

 

Wie kann man Wetten abschließen?

Wie die meisten Wetten können diese online oder durch eine App abgeschlossen werden. Einige Casinos bieten diese Möglichkeit aber auch an. Der Abschluss einer Wette erfolgt wie immer. Man setzt also auf einen bestimmten Spieler und legt die Mannschaft fest zu der er wechseln sollte beziehungsweise wechseln könnte. Bei eher unwahrscheinlichen Transfers fällt der Gewinn natürlich höher aus sollte der Fall tatsächlich eintreten. Sollte der Wechsel zu hoher Wahrscheinlichkeit stattfinden wird man, je nachdem wie viel man setzt, weniger Gewinn rausziehen aus der Wette. Beim Spielertransfer ist die Wette aber erst sicher abgeschlossen, wenn der Spieler seinen neuen Vertrag unterschrieben hat. Vorher ist sie nicht gültig. Man bangt also eine Zeit lang hin bis man erfährt ob man gewonnen oder verloren hat. Die ständigen Gerüchte machen das Ganze dann noch spannender.

Worauf sollte man bei Wetten auf Spielertransfers achten?

Wie bei normalen Wetten auf das Ergebnis eines Spieles sollten zuvor einige Punkte bedacht werden. Spieler wechseln ja meist nicht ohne Grund zu einem anderen Verein. Hier ist es wichtig sich genauestens zu informieren bevor man eine Wette abschließt. Zuallererst sollten die Spieler abgecheckt werden die transferiert werden sollen. Darunter fallen zum Beispiel Spieler dessen Vertrag ausläuft und noch kein neuer unterschrieben wurde. Oder auch Spieler die nicht ins Team passen oder die entsprechende Leistung nicht aufbringen konnten im vergangenen Jahr. Selbstverständlich fallen hierunter auch die, die freiwillig wechseln wollen um ihren Horizont oder vielleicht in die eigene Lieblingsmannschaft gelangen wollen. Hat man so einen Spieler gefunden sollte man diesen am besten bei Twitter, Instagram oder auch Facebook folgen um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Auch der momentane Club und der vielleicht bald neue Club sollten verfolgt werden. Viele Spieler geben nicht viel her wenn es um einen Transfer geht. Bei den Clubs ist man da eher erfolgreich um Informationen zu erhalten.

Nicht zu vergessen ist allgemein die Gerüchteküche. Man kann ihr zwar nicht immer trauen, aber irgendwoher müssen die Informationen ja stammen. Es sollte also immer ein Auge auf die Gerüchte gehalten werden.

Bevor man die Wette komplett abschließt sollte sicher gegangen werden dass der Betrag nicht zu hoch gesetzt ist. Bei einer Niederlage verliert man den gesetzten Betrag ja immerhin. Es sollte also nicht zu hoch gesetzt werden, Wetten können schnell mal verloren sein.